Ein Vertragslebenszyklus-Managementsystem – aber wo sind nun die Verträge?

Das gesamte Vertragsmanagement beginnt damit, zu wissen, wo die Verträge sind und was sie enthalten. Viele Unternehmen haben jedoch immer noch keinen klaren Überblick über diese beiden Punkte. Die Verträge können in einer Mischung aus physischen und elektronischen Standorten gespeichert werden, einschliesslich in der Cloud, Share Points oder sogar auf dem PC eines Verkäufers. In einem solchen Fall ist die Vertragsentdeckung und Einrichtung eines elektronischen Datenspeichers ein wesentlicher erster Schritt, um die Kontrolle über das Vertragsmanagement zu übernehmen. Ein nächster kritischer Schritt ist die Ermittlung der wichtigsten Verpflichtungen, der zu erbringenden Leistungen, der Termine und der Verantwortungen von Massahmen zur Überwachung und Weiterverfolgung der Auftragsausführung.

Die Implementierung eines Vertragslebenszyklus-Managementsystems bringt mehrere Vorteile mit sich, z. B. eine verbesserte Standardisierung von Vorlagen und Klauseln, kürzere Zykluszeiten für Entwicklung, Genehmigungen und Verhandlungen und grössere unternehmerische Autonomie bei der Vertragsgestaltung. Durch die Erweiterung Ihres CLM-Systems um Schnittstellen zu ERP-Beschaffungs- und CRM-Vertriebssystemen, können Sie die Auswirkungen der Auftragsausführung auf das Geschäft besser planen und prognostizieren.

Stimmen Sie meinem Standpunkt zu? Ich würde mich für Ihre Rückmeldung interessieren.

2019-03-21T16:37:56+00:00 By |

Leave A Comment