Ist die elektronische Unterschrift Bestandteil Ihres Vertragsprozesses?

Eine kürzlich von der IACCM durchgeführte weltweite Umfrage ergab, dass fast 20% der Unternehmen die elektronische Signatur weltweit implementiert haben. 16% geben an, dass keine Pläne zur Umsetzung vorliegen. Der Rest befindet sich entweder im Umsetzungsprozess oder erwägt dies. Wo stehen Sie?

Es ist wahr, dass die Organisationsgrösse stark voreingenommen ist. Etwa 55% der Unternehmen mit jährlichen Umsätzen zwischen 20 und 40 Milliarden US-Dollar haben elektronische Signaturen implementiert. Dagegen haben Unternehmen mit einem Jahresumsatz von weniger als 500 Millionen US-Dollar dies am seltensten umgesetzt. Bestimmte Branchen wie der öffentliche Sektor, das Ingenieurwesen und das Bauwesen zeigen ebenfalls eine deutliche Verzögerung.

Während rechtliche Bedenken hinsichtlich der Durchsetzbarkeit in den anwendbaren Rechtssystemen nach wie vor ein grosses Problem darstellen, war letztendlich die Akzeptanz – ob beim Kunden, beim Lieferanten oder intern – das wichtigste Thema. Dies spiegelt verschiedene Faktoren wie Kultur, Verfügbarkeit und Einsatz von Technologie sowie die interne politische Dynamik der Organisation wider.

Es besteht weitgehend Einigkeit darüber, dass die Vertragslaufzeiten um, Schätzungen zufolge, zwischen 3 und 5 Tagen verkürzt werden. Als weiterer Vorteil wurden die positiven Auswirkungen auf den Kunden oder Lieferanten sowie die Verbesserung der Reputation des Unternehmens im Markt genannt. Interessanterweise übernimmt der Vertrieb in Organisationen eher die Führung und sieht die Vorteile als die Beschaffungsfunktion.

Wenn Sie also elektronische Signaturen in Betracht ziehen, sollten Sie einige Punkte beachten:

• Ist es in allen Gerichtsbezirken rechtlich durchsetzbar?

• Hätten meine Kunden oder Lieferanten die Technologie verfügbar?

• Wie ist die Akzeptanz bei meinen Kunden, Lieferanten und internen Stakeholdern?

• Kann die Reduzierung der Zykluszeit quantitativ nachgewiesen werden?

• Gibt es andere Vorteile, die in Betracht zu ziehen sind, wie z. B. der globale Zugriff wichtiger Führungskräfte auf Reisen?

Zusammenfassend wird festgehalten, dass elektronische Signaturen zunehmend von grossen globalen Organisationen verwendet werden. Während Fragen der Durchsetzbarkeit und Akzeptanz bestehen, wurden in der Umfrage nur wenige Probleme nach der Implementierung gemeldet.

Stimmen Sie meinem Standpunkt zu? Ich würde mich für Ihre Rückmeldung interessieren.

2019-03-21T14:57:36+00:00 By |

Leave A Comment